Was wir aus der DSGVO gelernt haben

Juliane Langer

Regeln zum Datenschutz gab es auch bereits zu genüge vor Einführung der DSGVO im Mai 2018, aber in diesem Zuge bekam das Thema Datenschutz in Deutschland nochmal eine ganz andere Aufmerksamkeit und es herrschte fortan viel Unsicherheit und Verwirrung. Im Nachhinein lässt sich sagen, dass die ganze Aufregung wohl etwas übertrieben war, die Abmahnwellen bleiben aus, Klarheit über die nun geltenden Regeln allerdings ebenfalls, denn viele sind immer noch schwammig und werden von verschiedenen Experten unterschiedlich ausgelegt.

"Rechtssicherheit ist eine Illusion"

Man bewegt sich mitunter zwangsweise in Grauzonen, denn es gibt kaum Rechtssprechung, die klar definiert, was nun konkret erlaubt ist und was nicht. Mein Lieblingszitat von einem Anwalt in einem Datenschutzwebinar zum Thema DSGVO lautet: „Rechtssicherheit ist eine Illusion“ – ich denke dies beschreibt die Situation treffend. Da man als Webentwickler allerdings sehr wahrscheinlich mit dem Thema Datenschutz in Berührung kommt, ist es unumgänglich, sich dennoch ernsthaft damit zu beschäftigen.

„rechtssichere“ Webseite nach bestem Wissen & Gewissen

Vielleicht ist es uns nicht möglich eine „rechtssichere“ Webseite zu erstellen, weil wir Rechtssicherheit in diesem Zusammenhang einfach nicht klar definieren können. Was uns aber möglich ist: sich ein eigenes, fundiertes Bild aus allen Informationen, Gesetzestexten und Meinungen zu diesem Thema zu erschaffen, welches man dann nach bestem Wissen und Gewissen lebt, anwendet und auch seinen Kunden empfehlen kann.

Zumindest haben wir das so gemacht und es war ehrlich gesagt ein recht lang(weilig)er und anstrengender Weg – denn Datenschutz ist eigentlich nicht unser Lieblingsthema, viel lieber möchten wir doch unseren Kunden mit tollen Website-Lösungen oder kniffeligen Spezialentwicklungen weiterhelfen, statt tagelang Gesetzestexte, Blogbeiträge und Anwaltswebinare zu konsumieren.

Fahrplan für DSGVO konforme Webseiten

Vermutlich geht es euch da ähnlich. Und genau deshalb haben wir beschlossen all unser monatelang gesammeltes Wissen weiterzugeben, um euch diesen anstrengenden Prozess zu erleichtern. Einen Teil dieses Ergebnisses haben wir euch in unserer easy DSGVO Checkliste zusammengefasst – ein Fahrplan für DSGVO konforme Webseiten quasi. Wir hoffen er hilft :)

 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann wirst du pdir lieben! Erfahre mehr, wie du pdir unterstützen kannst oder schau dir unsere Produkte an, lass dir den pdir-Unterschied zeigen!

Zurück