Contao Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Google und den Anwender

Mathias Arzberger

Suchmaschinenoptimierung bedarf einer guten Strategie und Planung - mit einfachen Schritten zur besseren Platzierung Ihrer eigenen Contao Website.

Bringen Sie Ihre Contao Webseite weiter nach oben in den Suchergebnissen (SERP)

Jedes Website bzw. Unternehmen möchte ganz weit oben in den Suchmaschinenergebnissen gefunden werden. Doch die ersten Plätze auf Seite 1 bei Google, Bing und Co. sind hart umkämpft und entscheiden oft über Erfolg und Misserfolg eines Produktes, einer Idee oder einer Dienstleistung. Mit einfachen Schritten können Sie durch On- und OffPage-Optimierungen bessere Platzierungen Ihrer Contao Website erreichen.

In diesem Artikel stellen wir wichtige SEO Faktoren für eine optimale Platzierung im Google Ranking vor, die darüber entscheiden können ob Ihre Website gefunden wird.

OnPage Seo für Contao

Schon im Vorfeld einer neuen Contao Website oder eines Relaunch sollten Sie sich über aktuelle technische Anforderungen für eine Suchmaschinenoptimierung informieren und Ihre Redakteure und Texter entsprechend schulen oder auf angepasste Dienstleistungen von Agenturen zurück greifen.

Bevor du Inhalte optimierst und überarbeitest sollten die wichtigsten Keywords (Schlüsselwörter) für deine Contao Website bereits feststehen. Sie sind die Basis für die OnPage-Optimierung und definieren unter welchen Begriffen deine Webseite später gefunden wird und fließen in die Erstellung von Texten, Seitentiteln, in Linktexte und alternative Bildtitel (... alt="Statistik zuOnPage Seo für Contao" ...) ein.

Schaffe Informative Inhalte und fordere die Leser auf mit dir bzw. der Website zu interagieren

Ziel ist es Inhalte zu schaffen die der Besucher gern liest, Ansammlungen von Keywords und inhaltslose Wiederholungen gehören nicht dazu. Unterstütze deine Inhalte durch Info- , und Funktionsgrafiken, kleine Videos, gut recherchierte Statistiken, Auswertungen oder Links zu weiterführenden Themen. Gliedere deine Inhalte und nutze klare Strukturen damit Suchmaschinen wie Google die Inhalte besser indexieren können. Verwende eine h1 für deine erste Überschrift und h2-h6 für weitere und untergeordnete Überschriften. Die Reihenfolge wird in der Regel durch die Größe und die Wichtigkeit der Überschrift vorgeben.

Der richtige Titel, die Beschreibung und Keywords

Mit Contao lassen sich Titel, Beschreibung und die Keywords einzelner Seiten bereits sehr einfach pflegen. Mit der Erweiterung SEO SERP Vorschau [seo_serp_preview] kann man den Redakteuren ein passenden Hilfsmittel an die Hand geben, um die richtige Länge für die Google Suchergebnisse bereits bei der Eingabe als Vorschau angezeigt zu bekommen.
Außerdem weißt das Tool auf fehlende, zu kurze oder zu lange Inhalte in einer Seitenübersicht hin.

Google Snippets

Verwende die Erweiterung Google Business Reviews für Contao um Google Snippets für deine Website, Produkte oder Dienstleistungen in den Ergebnislisten anzeigen zu lassen.
Bewertungen sind werden visuell hervorgehhoben und werden dadurch auch mehr geklickt.

Das richtige Bild und Bilder richtig benennen

Wählen Sie ein passendes Bild zum Thema, der Dateinamen sollte ebenfalls zum Thema passen und der Alternative Bildtext sollte genutzt werden um ein passendes Keyword unterzubringen. Im Contao kann der Alternative Title sehr einfach über die Dateiverwaltung gepflegt oder beim platzieren der Inhalte gewählt werden.

Interne Verlinkung

Wichtige Inhalte sollten von alle Seiten deiner Website gut zu erreichen sein. Verwende Menüs im Footer, Sitemaps und Übersichtsseiten um deine Inhalte für die jeweilige Zielgruppe aufzubereiten. Nutze das Canoncial-Tag um doppelte Inhalte (Duplicate Content) zu vermeiden. Nutze die Generierung einer Sitemap für die Google Search Konsole. Nutze die Erweiterung redirect4ward um Weiterleitungen auf verschobene oder entfernte Inhalte auf neue, thematisch passende Inhalte zu verlinken.

Nutze sprechende URLs

Webseiten und URLs sollten so kurz wie möglich und einfach zu lesen sein. Verwende keine kryptischen Zeichen und vermeide IDs die dem Benutzer keinen Mehrwert bieten.

Stelle passende Inhalte für Desktop, Tablet und Smartphone bereit

Die Lesbarkeit und die einwandfreie Darstellung von Inhalten ist ein sehr wichtiger Faktor bei der Benutzung deiner Website. Achte darauf das Texte und Überschriften groß genug sind, Buttons gut zu klicken sind und keine Inhalten von anderen Elementen überlagert werden. Deine Webseite kannst du gut mit https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/ oder diversen Developer Tools testen.

Aktiviere SSL und nutze den Contao Cache und neue Technologien

Viele Hoster bieten kostenlose Let´s Encrypt SSL-Zertifikate an. Nutze die Cache Funktionen von Contao, baue den Cache wieder auf wenn du ihn manuell geleert hast.
Nutze http2 und/oder CDNs wenn es dein Hoster anbietet. Nutze verfügbare Cache-Funktionen deines Hosters oder des Control Panels. Beispiele in Plesk: "nginx-Caching aktivieren", "optimiere Cache Zeiten und die Größe", "Statische Dateien direkt durch nginx ausliefern" usw.

Verbessere die Geschwindigkeit deiner Contao Seite

Bilder in passender Auflösung bereitstellen

Verwende srcset oder das picture-Tag in dem du passende Bildgrößen für die jeweiligen Auflösungen in Contao definierst. Je nach Endgerät erhält der Besucher Bilder in der passenden Auflösung, damit die Inhalte schneller geladen werden können.

Dateigrößen von Bilder optimieren

Nutze Dienste wie tinyJPEG, tinyPNG oder kraken.io um eine optimale Bildgröße zu erzielen. Ziel ist eine gute Bildqualität bei maximal möglicher Komprimierung zu erreichen um Ladezeit zu sparen.

Lazy Loading für Bilder

Lasse alle Bilder erst laden kurz bevor Sie in den sichtbaren Bereich des Besuchers gescrollt werden. Mit der Erweiterung Contao Speed Bundle lässt sich dies sehr einfach einrichten.

Antwortzeit des Servers optimieren

Wähle ein gutes Webhosting Paket damit du dir sicher sein kannst gute Werte zu erreichen.

 

OffPage Seo für Contao

Bei der OffPage-Optimierung handelt es sich um externe Faktoren die das Ranking Ihrer Website positiv oder negativ beeinflussen können. Als wichtigstes Werkzeug sind hier Backlinks bzw. externe Links anderen Webseiten zu nennen. Links werden von Suchmaschinen unterschiedlich bewertet und sind immer noch ein wichtiger Rankingfaktor für eine gute Platzierung in der organischen Suche. Ihre SEO-Strategie sollte also auch verschiedene Linkaufbau-Strategien enthalten.

Deine Aufgaben

  • Analyse des eigenen Linkportfolios (Backlinks externer Webseiten)
  • Definition von Qualitätskriterien für Linkquellen die zur eigenen Website passen
  • Auswahl der richtigen Link-Aufbaumöglichkeiten

Qualitätskriterien von Linkquellen

  • Thematische Relevanz
    Bevorzugen Sie Webseiten die zu Ihrem Thema passen oder Webseiten die eine Unterseite passend zu Ihrem Thema bereithält.
  • Ankertexte richtig setzen
    Nutzen Sie natürliche Linktexte und Wortgruppen statt reinen Keywords, auch URLs oder Markennamen blanken Keywords vorzuziehen.
  • Linkpositionen
    Bevorzugen Sie Verlinkungen die sich im Sichtfeld des Benutzers befinden. Nutzen Sie einzelne Backlinks statt Links die sich auf allen Seiten im Fussbereich oder in einer Seitenspalte der Website befinden.
  • Gesetzliche und technische Bestimmungen beachten
    Die Link gebende Seite sollte aktuellen technischen und gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, achten Sie auf ein echtes Impressum

Linkaufbau-Stragegien

Da eine ausführliche Beschreibung aller Möglichkeiten für einen Linkaufbau den Rahmen dieses Artikels sprengen würden, werde ich hier nur einige mögliche Strategien mit einer kurzen Erklärung nennen.

  1. Gast-Blogging / Gastbeiträge
    Veröffentliche Gastbeiträge auf Blogs und Webseiten mit gutem Ranking und vielen Besuchern - oft werden die Beiträge dann auch auf verschieden Social Media Kanälen wie Twitter, Google+ oder Facebook verteilt
  2. Wettbewerbsanalyse deiner Konkurrenz
    Wie viele Backlinks haben deine Konkurrenten? Wer steht auf den Top10 bei deinen Keywords? Schau dir die Inhalte der Seiten genauer an und optimiere eventuell deine Inhalte.
  3. Erstelle und verteile Infografiken
    Nutze Infografiken auf Instagram und Co. um Besucher auf deine Webseite zu leiten. Visuelle Informationen werden von unserem Gehirn besser wahrgenommen und werden daher auch gern geteilt.
  4. Social-Media-Marketing - Nutze soziale Netzwerke
    Sei aktiv und teile Beiträge, Bilder und Updates zu deinen Produkten und Dienstleistungen.
  5. Nutze oder erstelle Ressourcen-Links von vertrauenswürdigen Seiten
    Verwende oder erstelle hochwertige und redaktionell gepflegte Ressourcen-Links bzw. Top10, Top25 oder Top100-Listen um mehr Besucher auf deine Website zu bekommen oder mehr Verlinkungen anderer Webseiten zu erhalten.
    Ein Beispiel https://github.com/vuejs/awesome-vue
  6. Broken Linkbuilding
    Beim Broken Linkbuilding sucht du Links auf Webseiten die nicht mehr funktionieren und bittest den Webseitenbetreiber die Links mit passenden Inhalten auf deiner Website zu verlinken.
  7. Backlinks und Erfolge regelmäßig überprüfen
    Du investierst viel Zeit in deine SEO-Strategie also plane auch Zeit für die Erfolgskontrolle ein.
  8. Link-Rückgewinnung / 404 Seiten umleiten
    Finde fehlerhafte Links auf deiner Webseite in den Google Webmaster Tools und leite diese Seiten auf passenden Inhalte um.

 

„Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen."

Marie Curie

Fazit

Die richtige Optimierung deiner Webseite für Suchmaschinen ist zwar von sehr vielen Faktoren abhängig aber wenn du einige wichtige Dinge beachtest kannst du mit relativ geringen Aufwand gute Erfolge erzielen. Optimal aufbereiteter Text-, Bild- und Video-Content ist hierbei aber immer noch der wichtigste Punkt.

Zurück

Webseiten erstellen mit Contao Themes

?

Tipp:

Wenn du mit der Maus über die Version fährst, kannst du das Veröffentlichungsdatum anzeigen lassen.